The Beatles

178 illustrierte Songtexte 1963–1970

Mit einem Vorwort von Steve Turner.
304 Seiten mit über 200 Fotos und Illustrationen
Einband in Halbleinen.
Format 18,5 × 23,8 cm

ISBN-10: 3-283-01311-X
ISBN-13: 978-3-283-01311-0
€ (D): 29,95
€ (A): 30,80
sFr.: 39.90
Erscheint im Februar 2021

Aus der Einleitung von Steve Turner:

„Paul verriet mir, was ihn und John einst zum Schreiben eigener Songs motivierte: Sie mussten sich von der örtlichen Konkurrenz abheben! Immer, wenn sie in einem Club auftreten wollten, stellte sich heraus, dass ihr Repertoire aus raren B-Seiten und LP-Tracks bereits von unbedeutenderen Bands gespielt wurde. Es war die Geburtsstunde der größten Songwriting-Partnerschaft in der Geschichte des Rock’n’Roll!

Sie analysierten Rock-Klassiker und testeten die eigenen Songs vor Publikum, das so nah vor ihnen stand, dass man gleich sah, ob eine Nummer funktionierte.

Anfangs wurden ihre Texte kaum thematisiert, man kritisierte höchstens flapsige Ausdrücke wie „Yeah, yeah, yeah“ (sogar Pauls Vater hätte „Yes, yes, yes“ besser gefunden). Auf Pressekonferenzen wurden sie nach ihrer Schwäche für Jelly Babies befragt, aber nicht, wie sie ihre Songs schrieben. Doch das änderte sich.

Sind Beatles-Texte Gedichte? Nicht wirklich. In Songtexten hingegen finden sich Leerstellen, die von Gitarre, Keyboard und Drums gefüllt werden müssen. Gedichte verfügen über eine eigene Musikalität. Die Gedichte, die wir in der Schule gelernt haben, wissen wir meist nicht mehr auswendig, aber „All You Need Is Love“ oder „Hey Jude“ können wir textsicher mitsingen. 178 solcher Songs finden Sie nun in diesem schönen Buch, chronologisch nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung geordnet.

Viel Freude damit!