Seit über 40 Jahren. / For over 40 years.
Gustavus Selenus (d. i. August der Jüngere, Herzog von Braunschweig-Lüneburg)

Das Schach- oder König-Spiel

Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1616.
Mit einem Vorwort von Klaus Lindörfer.
516 Seiten mit zahlreichen Kupferstichen.
Großformat 21,5 × 30 cm

ISBN-10: 3-283-00008-5
ISBN-13: 978-3-283-00008-0
€ (D): 99,90
sFr.: 122.00
Lieferbar / Available

Das Schach- oder König-Spiel

„In vier unterschiedliche Bücher, mit besonderem Fleiss, gründlich und ordentlich abgefasst.
Auch mit dienlichen Kupfer-Stichen gezieret: Desgleichen vorhin nicht aussgangen.“

 

Dieses prachtvolle Werk bildet gleich in doppelter Hinsicht schachhistorische Besonderheit: Es ist das Lehrbuch des Schachspiels in seiner heute gespielten Form, und es ist eine Übersetzung und Erweiterung des ersten theoretischen Schachbuches überhaupt. Ruy Lopez de Segura, Verfasser des spanischen Originaltextes gilt als der „Vater der Schachtheorie“. Sein „Libro del Axedrez“, 1561 zu Alcala erschienen, verwendete Gustavus Selenus – hinter diesem Pseudonym verbirgt sich kein Geringerer als Herzog August der Jüngere von Braunschweig/Lüneburg – als Textvorlage für das „Schach- oder König-Spiel“. Für fast zwei Jahrhunderte, bis zum Erscheinen von Allgaiers und Bilguers Werken, blieb „der Selenus“, 1616 in Leipzig gedruckt, das bedeutendste Schachbuch in deutscher Sprache. Das Vorwort von Klaus Lindörfer bringt eine ausführliche Inhaltsangabe und eine Übersetzung der Partien von der damals üblichen beschreibenden in die algebraische Notation. Vollständige Exemplare des Selenus sind nur in wenigen Bibliotheken noch zu finden.