Susan Herbert

Katzenkunst

Ein Kompendium kultivierter Katzen in Kunst und Film

192 Seiten mit ca. 150 farbigen Illustrationen. Hardcover im Format 19 × 21 cm

ISBN-10: 3-283-01242-3
ISBN-13: 978-3-283-01242-7
€ (D): 19,95
€ (A): 20,60
sFr.: 26.90
Lieferbar / Available

Ein Kompendium kultivierter Katzen in Kunst und Film

Sollten Sie Katzen lieben, dann bietet dieser kunstvoll verschnurrte Bildband viel Gelegenheit zum Staunen und Schmunzeln. Die englische Künstlerin Susan Herbert hat sich mit ihren Katzenportraits weltweit eine treue Fangemeinde erworben. Ihre entzückenden Katzen schlüpfen so ganz selbstverständlich in die Rolle der Hauptdarsteller berühmter Gemälde oder Filme. Um welche Originale es sich da handelt, lässt sich in den meisten Fällen leicht erraten, ansonsten gibt es, ganz seriös, Quellenverweise. Dieser Bildband bietet eine Zusammenstellung Herbertscher Gemälde, sowohl bislang unbekannte als auch eine Auswahl ihrer beliebtesten Bilder.

Von Boticellis Geburt der Venus bis zu berühmten Werken im Stile der Präraffaeliten und Impressionisten be­stechen Herberts Nachahmungen durch ihre Liebe zum Detail – und das alles ohne einen einzigen Kratzer von Katzen­kralle! Und zuletzt schlüpfen die felinen Lieblinge noch in die Rollen großer Filmstars, von Mae West bis Lawrence von Arabien oder Nosferatu – das einzige Portrait auf dem man sieht, was für enorme Krallen doch Katzen haben können.

Susan Herbert (1945–2014) studierte Kunst an der Ruskin School of Drawing and Fine Art, University of Oxford. Sie war für die English National Opera und das Theatre Royal in London tätig, bevor sie sich auf Limited-Edition-Drucke von Tieren in Theaterszenen spezialisierte. Sie ist regelmäßig in Ausstellungen vertreten. Susan Herbert starb im September 2014 während der Arbeit an diesem Buch.