1001 Songs

Die Sie hören sollten,
bevor das Leben vorbei ist

Ausgewählt und vorgestellt von 49 internationalen Rezensenten.
Mit einem Vorwort von Tony Visconti.
2. aktualisierte Neuausgabe.
Übersetzung a.d. Englischen von Stefanie Kuballa.
960 Seiten mit über 800 farbigen Illustrationen.
Brosch. im Format 16 × 21 cm

ISBN-10: 3-283-01248-2
ISBN-13: 978-3-283-01248-9
€ (D): 29,95
€ (A): 30,80
sFr.: 39.90
Lieferbar / Available

1001 Songs – Lieder, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist (in 2. aktualisierter Neuausgabe!)

„Mit 1001 Songs lassen sich vielfältige und lehrreiche Playlists erstellen.“

— Musik Express

„Wem 1001 Songs zu wenig sind, der findet am Ende eine ultimative Playliste mit 10.001 (!) weiteren Songs.“

— Manfred Orlick

„Diese Songs haben die Welt verändert. Finden Sie heraus warum, und dann: Musik ab!“

— Robert Dimery

„Kaufen, erbetteln, stehlen oder borgen Sie sich die in diesem Buch vorgestellten 1001 Songs! Ich weiß nicht, ob ich es jemals schaffen werde, sie alle zu hören, aber ich arbeite daran.“

— Tony Visconti

1001 Songs nimmt uns mit auf einen musikalischen Highway und  stellt Ihnen einige der großartigsten Songs vor, die je aufgenommen wurden. Dieser faszinierende, reich bebilderte Leitfaden, verfaßt von einem erfahrenen Autorenteam aus Musikjournalisten und -kritikern, gibt einen Überblick über fast hundert Jahre Popmusikgeschichte, zeitloses Songwriting und legendäre Performer, von Bessie Smith bis Gnarls Barkley, von Metallica bis Missy Elliott. Erfahren Sie, was diese Songs so groß gemacht hat – und danach: nichts wie zurück zur Musik!

Die bunte Geschichte der Pop-Musik steht auf einem Fundament aus Song-Klassikern. Von Robert Johnson zu Radiohead, von Bob Dylan zu Kurt Cobain und Joni Mitchell zu Amy Winehouse haben talentierte Songwriter Musik geschrieben, die zu einem festen Bestandteil unseres Lebens geworden ist. Was wären die Fünfziger ohne die wilde Begeisterung von „Tutti Frutti“ und „Hound Dog“, die Siebziger ohne Hymnen wie „Le Freak“ und „Anarchy in the UK“ oder die erste Dekade des neuen Jahrtausends ohne den Leftfield-Pop von „Toxic“ oder „Crazy“? Diese Musik ist ein Spiegel ihrer Zeit, sie reflektiert die Gesellschaft („A Change Is Gonna Come“, „The Message“), markiert unsere persönlichen Höhen („God Only Knows“) und Tiefen („Hurt“) auf der emotionalen Landkarte – und hat uns von „Saturday Night Fish Fry“ bis Saturday Night Fever einfach geholfen, unsere Probleme zu vergessen und eine Nacht lang durchzutanzen.

Sie lieben Musik? Musik ist Ihr Leben? Dann brauchen Sie 1001 Songs, bevor Ihr Leben vorbei ist!

Robert Dimery ist freier Autor und ist Herausgeber des Bucherfolgs 1001 Alben, verfaßte Beiträge für zahlreiche Musikbücher und arbeitet für viele Magazine, zum Beispiel für die Londoner Ausgabe von Time Out und die Vogue. Dimery lebt in London.

Tony Visconti ist ein US-amerikanischer Musiker und Plattenproduzent, der bereits mit vielen namhaften Künstlern zusammengearbeitet hat, darunter The Moody Blues, T.Rex, Thin Lizzy, Sparks, Kristeen Young, Morrissey und vor allem David Bowie, dessen Alben er produziert hat, von Space Oddity bis Reality.